Garmin Nüvi 2595 LMT im Praxistest

Die günstigere Version des Garmin Nüvi (3595 LMT), das Nüvi 2595 LMT hat viele Funktionen mit dem teureren Gerät gemeinsam. Dabei glänzt es im Testbericht durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn du au der Suche bist nach einem präziseren Navigationssystem, bietet dieses die beste Alternative im Bezug auf den Preis. Schauen wir uns das Gerät näher an.

Design und Menü

Das Garmin Nüvi 2595 LMT hat ein gleich großes Display wie das teurere Gerät. Der einzige Unterschied besteht darin, dass etwas dicker ist. Die größere Tiefe des Nagels fällt allerdings kaum auf und die Halterungen um das Gerät festzustellen unterscheidet sich nicht stark von vielen TomTom Navis, wie dem TomTom XXL Classic (IQ Routes). Es sollte daher schnell klar werden, wie man das Navigationssystem an der Frontscheibe des Autos befestigt. Die Halterungen ist verbunden mit dem hinteren Teil des Geräts. Dort kann diese hineingesteckt werden, um das Nüvi 2595 zu montieren. Mit dem Saugnapf lässt es sich an der Scheibe montieren.

Verbaut wurde ein 5 Zoll Display mit einer Auflösung von 480 x 272 Pixeln. Bei dieser Größe kann man alle nötigen Details bestens ablesen. Die Funktionalität ist ausgeweitet auf einem Touchscreen. Vergleichsweise kostspieligere Navis reagieren beim berühren des Displays schneller. Der einzige Nachteil der hier besteht ist, dass man die Karte nicht heranzoomen kann. Ein Vorteil der zu nennen ist, ist die matte Oberfläche des Displays. Mehr zu diesen Einzelheiten kannst Du im Test von www.navitestsieger.com entdecken. Laut Testportal kann man auch bei starker Sonnenstrahlung im Auto immer noch alles gut ablesen.

Das Garmin 2595 bietet dir eine zuverlässige Menüführung. Auf dem Display wird die derzeitige Geschwindigkeit und die zulässige Geschwindigkeit auf der Straße angezeigt. Bei einem kurzen Klick auf das Menü, kannst du ablesen wie viele Kilometer es noch bis zum Ziel sind. Weiterhin wird eine ungefähre Zeitangabe bis zum Zielort angegeben. Eine weitere Funktion ist die 3-D Karte in Verbindung mit dem Spurassistenten. Diese führen dich sicher und einfach ans Ziel. Wer die 3-D Ansicht nicht mag, kann auch auf eine 2-D Ansicht umschalten.

Leistung und Genauigkeit

Im Test hat sich das Navigationssystem von Garmin auf der Straße bewährt. Der Satellit zur Berechnung der Route wird schnell gefunden. Die Ansagen sind klar und deutlich. Weiterhin lassen sich hier der Computer weitere Stimmen auf das Navigationssystem aufspielen. Die verbauten Lautsprecher liefern einen klaren Ton. Die Lautstärke lässt sich im Menü jederzeit leiser und lauter stellen. Ist das TMC angeschaltet, wird man frühzeitig eine Stauwarnung von dem Gerät erhalten. Beliebig kann der Stau dann umfahren werden. Dafür ermittelt das Navigation Gerät eine alternative Route. Die Routenführung ist sowohl auf der Autobahn als auch in der Stadt stark perfektioniert.

Mit die beste Funktion sind die vor eingestellten Sehenswürdigkeiten (POIs) im Nüvi. Die voreingestellte Karte verfügt über viele Restaurants, Tankstellen und Einkaufsmöglichkeiten. Diese werden sowohl in der 2-D als auch in der 3-D Ansicht auf der Karte angezeigt. Außerdem lassen sich diese direkt über die Routeneinstellung anfahren. Falls du schnell zum nächsten Flughafen musst oder dringend eine Tankstelle suchst, kannst du dies im Menü einstellen. Das Navigationssystem berechnet dann die schnellste Route zur nächsten Tankstelle. Für eine erhöhte Sicherheit besitzt das Navi bereits eine Sprachsteuerung. Während der Fahrt kannst du das Gerät somit ohne händische Bedienung benutzen.

Fazit zum Nüvi 2595 LMT

Abschließend lässt sich über das Nüvi 2595 (LMT) sagen, dass es sich für regelmäßige Autofahrten in ganz Europa eignet. Im Lieferumfang enthalten sind viele vorinstallierte Karten. Bei diesem Gerät gibt es bereits die kostenlosen Kartenupdates auf Lebenszeit. In vielen Tests erhält das Gerät die beste Testnote (sehr gut).